TreuePost - Ein Magazin der Stadtsparkasse Wuppertal

Ein Auto, das Menschen glücklich macht! Einen 1957er-Chevrolet-Oldtimer sieht man nicht alle Tage. Und schon gar nicht in Altrosa. Der Kultklassiker mit 5,7-Li- ter-V-8-Motor und 230 PS, den Jolanta Er und ihr Mann Jimmy für besondere Anläs- se verleihen, zieht sogar in der Garage, in der er überwintert, alle Blicke auf sich. Der Oldtimer ist perfekt gepflegt, seine Politur glänzt mit den Augen der beiden um die Wette, wenn sie von ihm sprechen. Man sieht auf den ersten Blick: „Hochzeitsau- to-NRW“ ist kein Profitcenter, es ist pure Leidenschaft. Doch nicht nur das Auto ist Kult, auch seine Geschichte: Jolantas Mann ist Old- timer-Liebhaber, seine Schwäche: Chevro- lets. „Andere Männer gehen gerne ins Sta- dion oder in die Kneipe. Jimmy verbringt seine freie Zeit hier in der Werkstatt“, kom- mentiert Jolanta Er seine Leidenschaft, die ihn schon seit 35 Jahren werkeln lässt. Vor vier Jahren kaufte er das marode Hoch- zeitsauto direkt aus Amerika. Dort gehörte es – wie der Zufall so will – einem 90-jähri- gen Pastor, der das Auto zuletzt 1980 ge- fahren hatte. Jimmy machte sich ans Werk und konnte viele beeindruckende Original- teile erhalten: die Chrombeschläge an der Front, die Originalfelgen mit Weißwandrei- fen, das Mittelwellen-Radio, das nur einen französischen Sender empfängt. Sogar mit Plattenspieler und Kugelkompass kann das Auto dienen. Die durchgehenden Sitz- bänke laden zum gemütlichen Fläzen ein, das eigene iPhone anzuschließen und Lieblingssongs auf der Anlage aufzudre- hen ist kein Problem. Seit einem Jahr vermieten die beiden das Auto für besondere Anlässe. „Wir haben schon einige Male erlebt, dass sich das Hochzeiten, Jubiläen, Schulabschlüsse: „Hochzeitsauto-NRW“ stellt seinen Star in Rosa nur allzu gern für die besonderen Momente des Lebens zur Verfügung. Ein Herzensprojekt. Brautpaar vor Freude umdenHals fällt, wenn ich um die Ecke gefahren komme“, schmun- zelt Jimmy. Das Auto sieht in echt einfach noch mal eleganter aus als auf Fotos. Die verrückteste Hochzeit?Wohl die, auf der das Brautpaar alles nach dem Auto ausrichtete: Rockabilly und die 50er-Jahre haben eben immer noch ihre ganz eigene Romantik. Doch das Auto wird nicht nur für Hochzeiten angefragt: Als die Peter-Härtling-Förder- schule einen Abschlussball nach amerika- nischem Vorbild veranstaltete, sponserten Jolanta und ihr Mann eine Stadtrundfahrt. Tatsächlich ist „Hochzeitsauto-NRW“ ein Ge- heimtipp. Für das Paar steht der Gewinn an zweiter Stelle. „Wir wollen Menschen glück- lich machen.“ Und das sieht man auf den ersten Blick. hochzeitsauto-nrw-online.de 16

RkJQdWJsaXNoZXIy NjQ3NDQ=